Aktuelle Zeit: Di 12. Nov 2019, 18:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 3. Februar [Jahr 2]
BeitragVerfasst: Mo 30. Apr 2012, 23:07 
Offline
Administration
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Sep 2006, 23:21
Beiträge: 1568
Freitag, 3. Februar, 11 Uhr

_________________
Homo doctus in se semper divitias habet.
(Ein gebildeter Mensch hat immer Reichtum in sich.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 30. Apr 2012, 23:07 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3. Februar
BeitragVerfasst: Di 1. Mai 2012, 19:50 
Offline
Alumni [Slytherin]
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Okt 2009, 14:00
Beiträge: 28
Spieler: Tanja
Alter: 18
Kleidung: Uniformhose, Pullover, Mantel
Beziehung: Single
[Einstieg]

Eine leise, dafür heftige Diskussion. Gezischte Worte. Dann ein Schluchzen. Hinter den Felsen taucht Hunter auf, die Brillengläser beschlagen, die Wangen feucht, die Augen gerötet. Er sieht aus, als habe er die letzte Nacht nicht geschlafen und sowohl auf das Abendessen, als auch das Frühstück verzichtet. Ebenso darauf, sich zukämmen. Er beißt die Zähne zusammen, ballt die Hände zu Fäusten und sieht erst so aus, als wolle er losmarschien, dann jedoch setzt er sich unvermittelt auf einen großen Stein. Mit einem unterdrückten Keuchen stützt er die Ellbogen auf die Knie und die Stirn in die gefalteten Hände, doch sogleich braucht er diese, um sich über das Gesicht zu fahren. Außerdem steht er wieder auf. Seine innere Unruhe könnte sich kaum sichtbarer zeigen. Er läuft ein paarmal hin und her, murmelt vor sich hin und schließt die Szene mit einem heftigen: "Schon gut, verdammt nochmal, schon gut!"
Hunter bleibt stehen, schließt die Augen, fährt sich noch einmal mit der Hand über das Gesicht. Es fühlt sich schwitzig an und er wischt sich die Hand am Mantel ab, während er sich umsieht. Sein Mund ist kaum mehr als ein bitterer Strich. Immer wieder atmet er tief ein, als wolle er Atem holen vor dem finalen Sprung ins Wasser. Doch weiter geschieht nichts, er setzt sich nur wieder, bedeckt das Gesicht mit den Händen und seufzt erbarmungswürdig. Nur ist niemand da, der sich erbarmen könnte, da er völlig allein und weitab von der Menschenmenge ist. Selbst Smokes verlässt ihn jetzt. Die dicke graue Ratte springt aus seiner Manteltasche, putzt sich das struppige Gesicht, blinzelt einmal kurz zu Hunter hoch und huscht dann über die Wiese davon.

_________________
You must be blind if you can't see the gapin' hole called reality.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3. Februar
BeitragVerfasst: Di 1. Mai 2012, 21:20 
Offline
7. Klasse Gryffindor
Benutzeravatar

Registriert: Do 21. Jul 2011, 22:55
Beiträge: 257
Wohnort: London
Alter: 17
Kleidung: Röhrenjeans, schwarzer Hoody, Chucks, roten Wintermantel
Gesellschaft: Taylor
(<---Eingangshalle)


Immer diese Geschwister! Alisha schnaubt kurz, sie spitzt die Lippen und meint dann: „Wenn sie so kindisch ist und so eifersüchtig ist, dann kann keine vernünftige Beziehung geführt werden.“
Sie will nicht zu hart klingen, weil es Taylor ist, trotzdem fährt sie fort: „Etwas Eifersucht kann manchmal ganz schön reizvoll sein, aber so?“
Sie verstummt sieht Taylor an und nimmt ihn dann in den Arm: „Aber Kopf hoch, das wird schon.“
Alisha hat das Bedürfnis danach ihn zu umarmen. Vielleicht einfach nur, weil er so niedergeschlagen vor ihr steht.
„Na komm, lass uns rausgehen.“, sie geht vor, wartet aber bis Taylor sie eingeholt hat.
„Gibst du Alena denn einen Grund eifersüchtig zu sein?“
Sie überlegt kurz. Klar, wäre sie selbst da noch, die Alena ein Dorn im Auge sein könnte, jedoch ist Taylor so vernünftig sich in einer Beziehung nicht in Betrügereien zu reinzureiten, außerdem spielt Taylor niemandem etwas vor. Er ist ehrlich, deswegen mag sie ihn ja auch so sehr.
Das Wetter ist schön, trotzdem friert Alisha noch, deswegen zieht sie ihren Mantel noch mehr zu Recht und wünscht sich, nicht ihre Mütze im Gemeinschaftsraum vergessen zu haben.
„Denkst du, du wirst glücklich, wenn du die Beziehung auf Eis legst, oder hat sie noch eine Chance?“
Es ist ihr wichtig zu wissen, was Taylor denkt und vorhat und es ist ihr wichtig, dass sie ihn dabei unterstützen kann. Liebe ist kein einfaches Thema und kann so verletzend sein.
Alisha macht einen kleineren Schlenker, damit sie nicht all zu früh am Quidditchstadion sind, zurzeit ist es ihr auch noch nicht so wichtig was in einer knappen Stunde dort stattfinden wird. Wichtig ist erst einmal, Taylor die fiesen Gedanken aus dem Kopf zu treiben.
Dass sie da selber auf der Strecke bleibt, ist ihr egal.

_________________
Bild

Double your pleasure
Double your fun
And dance forever ever on the dancefloor


Chris Brown . Forever


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3. Februar
BeitragVerfasst: Mi 2. Mai 2012, 21:06 
Offline
7. Klasse Slytherin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Jul 2009, 21:22
Beiträge: 560
Wohnort: Köln
Spieler: Lynn
Alter: 16
Kleidung: Jeans, schlichtes Hemd in grün und schwarze stylische Schuhe
Beziehung: single
Aufenthaltsort: große Halle am Slytherintisch
Gesellschaft: Ned Hawke
( EIngangshalle )
Taylor o'brian hört Alisha zu. Er wusste, dass es eine gute Idee ist zu ihr zu gehen. Sie versteht ihn einfach. "Genau das habe ich ihr auch gesagt. Anstatt darüber nachzudenken machte sie mir noch mehr Vorwürfe. Da habe ich vorerst den Schlussstrich gezogen." Denn eines hat Taylor gelernt. Nur er kann etwas ändern. Er selbst entscheidet, was er zulässt. Es reichte ihm einfach nur Vorwürfe zu erhalten.
Bei ihrem Versuch ihn aufzumuntern gelang ihm nur ein resigniertes Seufzen. "Bei mir und Alena gibt es glaube ich keine Hoffnung mehr. Doch für dein Glück ist es nicht zu spät, Lish. Bitte rede mit mir! Was ist los?"
Es war ihm ernst. Es schmerzte ihn sie so zu sehen. Sein Leiden war egal. Er hatte einen Entschluss gefasst und durchgezogen. Da gab es kein wenn oder vielleicht. Wichtig war jetzt Aisha zu helfen. Sie war immer für ihn da, wenn es ihm mies ging. Sie hatte ihn in seiner schwächsten und zugleich schlimmsten Zeit erlebt.
Trotz ihrer Versuche abzulenken und sich in einer unbeschreiblichen Selbstlosigkeit erst um ihn zu kümmern, wollte er es diesmal anders. In diesem Moment würde er sich um sie kümmern. Daher ignorierte er die restlichen Fragen. Wohl wissend, dass sie die Antwort kennen dürfte.
Er folgt ihr zu den Wiesen. Noch haben sie ja genügend Zeit zum Quatschen. Die Sorge um Alisha lenkt ihn ab, sodass er seine Probleme vergisst. Zu seiner eigenen Überraschung ergreift er ihre Hand. "Ich möchte dir helfen, Lish. Niedergeschlagenheit ist sonst nicht deine Art. Meine Probleme sind vorerst egal. Deine sind wichtiger. Bitte!" Es ist eine Bitte ihm zu vertrauen, sich ihm anzuvertrauen. Beides hört man heraus.

_________________
Bild

Seelisches Leid ist das größte Leid.
Trauer verändert auch mich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3. Februar
BeitragVerfasst: Fr 4. Mai 2012, 21:16 
Offline
7. Klasse Gryffindor
Benutzeravatar

Registriert: Do 21. Jul 2011, 22:55
Beiträge: 257
Wohnort: London
Alter: 17
Kleidung: Röhrenjeans, schwarzer Hoody, Chucks, roten Wintermantel
Gesellschaft: Taylor
Was mit ihr los ist will er wissen? Alisha schweigt, sie beißt sich auf die Lippen, will ansetzen und bleibt dann doch stumm.
Irgendwie ist es komisch über so etwas mit Taylor zu reden.
„Naja, Nathan … der große Bruder von Alena…“, Alisha beißt sich noch einmal auf die Lippen: „Wir haben uns kennen gelernt und geküsst und … eigentlich dachte ich, dass das was Ernstes werden könnte. Aber…“
Sie bleibt stumm, kickt aus Frust einen Stein aus ihrem Weg und sieht Taylor an, der ihre Hand ergriffen hat. Seine ist so warm, ganz anders als ihre eigene, die so kalt wirkt. Aber es fühlt sich schön an, seine Hand zu halten.
„Weißt du, es ist mir eigentlich egal, dass er mich ignoriert. Wäre sein Verhalten nicht so … vertraut gewesen, verstehst du? Ich habe das Gefühl, als ob er mir ins Gesicht lügen würde und das er mich so ausgenutzt hat.“
Es nagt verdammt nochmal an ihrem Stolz, außerdem hasst sie es, wenn Menschen so sind. Sie kann es nicht ausstehen. Sie würde am liebsten Schreien vor Wut.
„Oder bin ich wirklich so peinlich?“
Sie senkt den Kopf und drückt Taylors Hand kurz um ihren Frust runter zu schlucken, sie hofft, dass sie ihm nicht weh tut.
„Ich kann es nicht ab, wenn man mich so behandelt. Ich hasse es, wirklich.“, sie streicht sich durch die Haare und sieht kurz zu Taylor.
Komisch, sonst hat er noch nie so die Nähe zu Alisha gesucht, eigentlich hatte sie niemals erwartet, dass er ihre Hand nehmen würde. Aber sie findet immer noch gut, dass sie dort ist wo sie ist. Obwohl es bestimmt Gerüchte darüber geben wird – eigentlich aber auch nicht, weil alle Schüler auf die Aufgabe heute gespannt sind und nicht auf die eigentlich so ungleichen Freunde achten.
„Außerdem ist er ausgerastet, als ich gesagt habe, dass ich mit dir befreundet bin. Nur, weil du ein Slytherin bist.“, sie schnaubt: „Gut, ich mag viele Slytherins auch nicht, eigentlich die meisten. Aber das ist doch kein Grund, so heftig drauf zu sein! Er kennt dich ja gar nicht!“
Alisha wird aufbrausend, sie hat das Gefühl, dass ihre Halsschlagader pulsiert, aber sie tut es zum Glück nicht. Sonst würde es ihr ziemlich unangenehm sein.
„Vergessen wir das, das ist gelaufen.“, murmelt sie noch kopfschüttelnd.

_________________
Bild

Double your pleasure
Double your fun
And dance forever ever on the dancefloor


Chris Brown . Forever


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3. Februar
BeitragVerfasst: Do 10. Mai 2012, 19:36 
Offline
7. Klasse Slytherin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Jul 2009, 21:22
Beiträge: 560
Wohnort: Köln
Spieler: Lynn
Alter: 16
Kleidung: Jeans, schlichtes Hemd in grün und schwarze stylische Schuhe
Beziehung: single
Aufenthaltsort: große Halle am Slytherintisch
Gesellschaft: Ned Hawke
Taylor hört sich ausdruckslos Alishas Schilderung von Nathan an. Was für ein Arschloch. So ein egoistischer Dreckskerl. Wie kann er es wagen?! WIE! Alisha hat eine solche Behandlung nicht verdient. Sie verdient Respekt und Anerkennung. Taylor verachtet Nathan schon jetzt vom ganzen Herzen. Er ist ein Slytherin. Okay. Aber muss dieser Trottel deswegen Alisha fertig machen?! Auf gar keinen Fall und das wird Taylor zu verhindern wissen.
Er muss Nathan nur unbeobachtet erwischen, um ihm ordentlich die Leviten zu lesen. Auf Slytherinart versteht sich. Jedoch wird er es Alisha gewiss nicht auf die Nase binden. Das kann sie gar nicht gebrauchen. Nathan hat ihr genug zugemutet.

"Es tut mir leid, Alisha. Ein Typ wie Nathan hat dich gar nicht verdient. Du bist was besonderes und wenn er es nicht zu schätzen weiß, ist es nur sein Verlust. Tröstend umarmt er sie und versucht in dieser Umarmung nichts als seinen Respekt, seine Anerkennung und seine Loyalität zu ihr einfließen. Sie soll einfach wissen, dass sie sich nicht verstellen braucht. Das er für sie da ist wie sie für ihn da war und ist. Immer.
Irgendwie war es Lish gelungen sich einen festen Platz an seiner Seite zu ergattern. Sie hatte ihn durch ihre Hilfestellung und ihren Vertrauensbeweis überzeugt. Ihre letzten Worte drangen zu ihm durch: „Vergessen wir das, das ist gelaufen.“ - "Es ist nicht gelaufen, Lish. Erst, wenn er dir nichts mehr bedeutet und es aufhört wehzutun. Dann ist es gelaufen. Dass er dir so wehgetan hat, werde ich ihm nicht verzeihen. Er wird es bereuen.", versprach er seiner Freundin.

_________________
Bild

Seelisches Leid ist das größte Leid.
Trauer verändert auch mich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3. Februar
BeitragVerfasst: Di 22. Mai 2012, 20:50 
Offline
7. Klasse Gryffindor
Benutzeravatar

Registriert: Do 21. Jul 2011, 22:55
Beiträge: 257
Wohnort: London
Alter: 17
Kleidung: Röhrenjeans, schwarzer Hoody, Chucks, roten Wintermantel
Gesellschaft: Taylor
Für einen kurzen Moment steigen ihr sogar Tränen in die Augen, so wie sie in Taylors Arm geschlossen ist, mit seinen fürsorglichen, herzlichen Worten und der Tatsache, dass Nathan sie vielleicht doch mehr verletzt hat als sie zu geben will.
„Danke Taylor.“, flüstert sie in sein Ohr und genießt es für einen Moment, sich fallen lassen zu können. Ihre Anspannung löst sich von ihrem Körper, sie ist entspannt und könnte so den Rest des Tages verbringen. In Taylors Armen ohne einen weiteren Grund zur Sorge.
„Taylor.“, mahnt sie dann aber, als sie diesen scharfen Ton in seiner Stimme hört: „Du versprichst mir aber bitte eines: Du jagst ihm keine Flüche auf den Hals, die ich ihn nicht selber auf den Hals jagen würde und du passt auf, dass du nicht erwischt wirst, wenn du es tust.“
Sie schließt die Augen und macht sich dann aus der Umarmung frei: „Eigentlich ist er es gar nicht mehr wert, seine Gedanken an ihn zu verschwenden.“
Sie streicht sich durch die Haare und bemerkt erst dann die einzelne kleine Träne auf ihrer Wange, die sie sich schnell wegwischt.
„Na komm, gleich fängt das Turnier an und ich will einen schönen Sitzplatz haben.“
Dieses Mal nimmt sie Taylors Hand in ihre, sie geht den ersten Schritt und verbannt Nathan und sein Verhalten nun komplett aus ihren Gedanken.
Das Taylor jedoch so… angriffslustig auf ihre Aussage reagieren würde, hatte Alisha nicht erwartet. Aber irgendwie findet sie es auch süß, wenn sich jemand so für sie einsetzen will.
„Hihi.“, entkommt es ihren Lippen: „Was meinst du wie viele Schüler jetzt das Gerücht verbreiten, wir wären zusammen? Wahrscheinlich denken dann schon einige, das erste Kind wäre unterwegs.“
Sie blickt amüsiert zu Taylor und muss dabei etwas gegen die Sonne blinzeln: „Naja und wenn, es ist auch egal, oder? Leg mal einen Schritt zu TJ, wegen dir lahme Ente verpassen wir noch das Beste.“

(-> Quidditch-Stadion)

_________________
Bild

Double your pleasure
Double your fun
And dance forever ever on the dancefloor


Chris Brown . Forever


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3. Februar
BeitragVerfasst: Fr 25. Mai 2012, 20:41 
Offline
7. Klasse Slytherin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Jul 2009, 21:22
Beiträge: 560
Wohnort: Köln
Spieler: Lynn
Alter: 16
Kleidung: Jeans, schlichtes Hemd in grün und schwarze stylische Schuhe
Beziehung: single
Aufenthaltsort: große Halle am Slytherintisch
Gesellschaft: Ned Hawke
Taylor staunt wie gut es sich anfühlt Alisha in den Armen zu halten. Ihr kleines ehrliches Danke berührt ihn tief. Ihr Vertrauen in ihn. Die Kraft, die sie in ihm erkennt, aber er nicht. Es verblüfft ihn wieder mal. "Nicht dafür!", bringt er gerade so hervor. Sein Blick ist auf die Bäume fixiert. Die Ruhe. Ja die Ruhe und das Gefühl nicht allein zu sein bildet ein Ruhepool in ihm. Ein Rückzugsort den er zu lange nicht mehr hatte.
Doch dann kommt ihre Ermahnung und macht seinen gedanklichen Vergleichen ein Ende. Angesichts Ihres strengen Tons erscheint es Ihm unratsam sie zu beunruhigen. Er wird sich Nathan vorknöpfen. Es gibt Prinzipien wie man mit Hexen umgeht. Nathans Verhalten ist inakzeptabel und wird dementsprechend geahndet. "Ich werde ihn nicht als erstes verhexen. Mehr kann ich dir nicht versprechen." Das zu versprechen war schwer genug. Die Träne an ihrer Wange hat er bemerkt. Es verstärkt seinen Wunsch nach Rechenschaft für seine Lish immens.
Lishs Aufforderung zum Stadion zu gehen ist ein geschickter Themenwechsel. Er muss fröhlich grinsen, als sie seine Hand ergreift.
Ihr lockeres "Hihi" erwidert er mit einem ebensolchen "Hehe".
Doch dann ist er sprachlos. Gerücht.... zusammen.... wie viele... Kind...? Es dauert einen Moment bis er es ordnen konnte. "Ich weiß es nicht und es ist mir egal. Ich mag dich und schätze dich. Sollen die Anderen reden was sie möchten und soviel sie möchten." Mit jedem gesprochenen Wort spürt er die Wahrheit hinter seinen Worten.
Ihre Bestätigung folgt sogleich. Zum Spaß aufgelegt dreht er sie und läuft los. "Wer ist jetzt die lahme Ente, Lish?" Dabei lenkt er sie auf den Weg zum Stadion. Denn Recht hat sie. Die Zeit rennt!

( ---------------> Quidditchstadion )

_________________
Bild

Seelisches Leid ist das größte Leid.
Trauer verändert auch mich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3. Februar
BeitragVerfasst: So 27. Mai 2012, 02:01 
Offline
Alumni [Slytherin]
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Okt 2009, 14:00
Beiträge: 28
Spieler: Tanja
Alter: 18
Kleidung: Uniformhose, Pullover, Mantel
Beziehung: Single
Blass und mit Schweißperlen auf der Stirn schreitet Hunter über die Wiese, den starren Blick auf das Stadion gerichtet. Ihm ist schlecht, ihm ist kalt und heiß zugleich, er zittert. Aber es gibt kein Zurück mehr. Seine Armbanduhr sagt ihm, dass er sowieso schon viel zu spät dran ist. Die Aufgabe wird längst begonnen haben und der Zauber braucht eine Weile, um sich aufzubauen. Das Wissen darüber, dass die Sicherheitsvorkehrungen verdoppelt wurden, bereitet ihm Kopfschmerzen erster Güte. Wahrscheinlich sind überall Auroren unterwegs, Schutzmagie über jedem Fleckchen Rasen und Beobachter, die ihn sofort aus dem Verkehr ziehen, wenn er nur niest. Aber er muss, er muss ...
Hunter kommt dem Stadion näher, sieht, wie sich die kugelrunde Blase darin und in die Höhe ausdehnt. Sie schimmert leicht, als wäre sie aus Glas, aber er weiß, dass es kein Glas ist. Er weiß, woraus sie besteht, wie sie geschaffen wurde und wie man sie durchdringen kann. Kaum etwas anderem hat er sich die letzte Zeit über zugewandt. Den Orb durchdringen, das ist die erste Hürde, die schwierigste, der Rest ist ... auf eine andere Art und Weise schwierig. Sie hat nichts zu tun mit magischem Können.
Der Slytherin wird langsamer, seine Schritte wackeliger, dann strafft er seine Gestalt und alles wirkt für kurze Zeit zielstrebiger, nur um wenige Meter vor dem Stadion erneut in sich zusammenzufallen. Er ist ein Teenager, kein Mann. Er ist ein Schüler, kein Schwarzmagier. Der Druck ist zu groß. Nein, nicht zu groß. Denn er setzt ja immer noch einen Fuß vor den anderen und er bleibt erst stehen, als er seine Position erreicht hat. Von hier aus sieht er die Champions im Orb herumfliegen. Seine Lippen beben. Er muss anfangen.

(Quidditch-Stadion)

_________________
You must be blind if you can't see the gapin' hole called reality.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

3. Februar [Jahr 2]
Forum: Eingangshalle
Autor: Hogwarts
Antworten: 4
14. Februar [Jahr 2]
Forum: Große Halle
Autor: Hogwarts
Antworten: 22
14. Februar [Jahr 2]
Forum: Korridore
Autor: Hogwarts
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Haus, Name, Erde, Haar, NES

Impressum | Datenschutz